Kinderstraße: Tag 1 – Karl-Kreuter-Grundschule

In der Karl-Kreuter-Grundschule warten die Lehrer und Schüler der drei Klassen 3a,3b,3c schon IMG_0493
auf das „Kinderstraßen“-Team.
Wie das heute genau ablaufen wird ist den meisten noch nicht klar und wir besprechen erstmal gemeinsam was es mit Luview auf sich hat und dem Projekt „Kinderstraße“. Die Kinder erzählen freudig von den Straßen, in den denen sie leben und was ihnen daran gefällt, oder nicht so gut gefällt. Die Beobachtungen der Kinder sind sehr unterschiedlich und spannend für das „Kinderstraßen“ – Team. So erzählen manche Kinder von schönen Spielplätzen in der Nähe, von den netten Nachbarn oder ihren Freunden, die in der gleichen Straße leben. Kann man gut auf der Straße gut spielen? Fahrrad- oder Inliner Fahren oder gibt es zu viele Verkehr? Gibt es Wiesen oder Parks in der Nähe?

Nach der ersten Erzählrunde gehen immer zwei Kinder mit den Raum in dem die Aufnahmen gemacht werden.
Die Kinder nehmen sich gegenseitig auf und lesen ihre geschriebenen Texte vor. Aber wir funktioniert das jetzt genau? Auf dem Aufnahmegerät sind verschiedene Knöpfe die blinken und wie weit muss das Aufnahmegerät vom Mund weggehalten werden. Alles das wird aussführlich erklärt und die Anspannung der Kinder fällt langsam ab. Es ist nämlich gar nicht schlimm, wenn mal ein Versprecher vorkommt, denn es kann ganz einfach nochmal eingesprochen werden. Also los gehts!

IMG_0499IMG_0483IMG_0476

In der Zwischenzeit haben die Kinder, die nicht mit Aufnehmen dran sind, noch die Möglichkeit Bilder von ihrer Straße zu malen. Die Ergebnisse könnt ihr auf den 3 Karten der Klassen 3a, 3b und 3c der Karl-Kreuter-Grundschule ansehen.

 

 

Veröffentlicht unter Berichte, Kinderstrasse, News