Stolperstein-Tour: Zweiter Tag

Am zweiten Tag des Projekts schreiben die Teilnehmer/innen ihre Textvorlagen, anhand recherchierten Fakten. Was leicht klingt, ist in Wahrheit alles andere als leicht: Es muss knapp und trotzdem gehaltvoll, unterhaltend aber nicht salopp sein.

Für den Schreibprozess, ist die Unterstützung der Expertin Birgit Baltes – Journalistin beim SWR2 – ist eine große Hilfe. Trotz ihrer Frühschicht im Mannheimer Studio, nimmt sich die Radiofrau Zeit, um die Schüler und Schülerinnen bei ihren Textentwürfen zu beraten.  Es entstehen unterschiedlichste Formen: Innere Monologe, Texte in Briefform, Dialoge. Aber nicht nur die Form ist relevant, sondern auch die Grundintention des Textes muss berücksichtigt werden: Aus welcher Perspektive und in welcher Haltung wird die Geschichte erzählt? Wütend? Traurig? Verletzt?

Die intensive Arbeit ist eine echte Herausforderung für die Teilnehmer. Doch mit großem Eifer und Zuversicht schaffen sie es, ihre Texte interessant und professionell zu gestalten.

Zum Schluss des Tages erhalten die Teilnehmer noch eine Einführung in das Freeware-Audioprogramm ,,Audacity“, mit dem am nächsten Tag die aufgenommenen Texte geschnitten und zusammengesetzt werden sollen.

Erschöpft aber mit einem großem Erfolgsgefühl beenden die Teilnehmer den zweiten Projekttag.

Veröffentlicht unter Berichte, News, Stolperstein-Tour